Da die gestandenen Fußballer am Wochenende entweder frei hatten oder mit ihren nationalen Auswahlteams in internationalen Qualifikations- oder Freundschaftsspielen die Knochen hinhielten, wurde in der ganzen U-19 Bundesliga auch eine Pause eingelegt. In der ganzen? Nein: 4 kleine A-Jugend Mannschaften setzten sich dem Pausenzwang entgegen und brachten trotzdem 2 Partien auf den Platz. Offiziell waren es Nachholspiele, aber mit Sicherheit freuten sich die Jungs von Holstein Kiel, Energie Cottbus, Carl Zeiss Jena und Hannover 96, dass ihnen die gesamte Aufmerksamkeit der Liga sicher war.

Außerdem geben wir euch noch eine Übersicht über die aktuelle Lage in allen 3 Staffeln.

Gespielt wurde nur in Nord/Nord-Ost.

In der nördlichsten und östlichsten der Staffeln sind alle 4 Mannschaften beheimatet, die am Wochenende gegen den Ball traten. Cottbus besiegte Kiel 3:2 und Hannover unterlag in Jena mit 3 zu 1.

Den Energie Jünglingen genügte gegen Kiel dabei eine starke erste Halbzeit, die sie mit einer 3:0 Führung beendeten. Dabei zeigte Cottbus in den Augen von Kiels Trainer Hannes Drews keine gute Leistung, aber der Gegner habe seiner Truppe „ ganz klar den Schneid abgekauft“.

Einziges Glanzlicht der Kieler war Top-Torjäger Utku Sen, der mit zweiten Toren in der zweiten Halbzeit auf 3:2 verkürzte und seine Saisontreffer 17 und 18 makierte.

Im Spiel Jena gegen Hannover bewiesen die Jungs von Carl Zeiss wahrlich Moral, nachdem sie kurz vor der Pause durch ein Eigentor von Lukas Sedlak in Rückstand gerieten. Nach der Pause sorgten dann Allmeroth und zweimal Weiß für einen glücklichen Ausgang.

Die Staffel wird immer noch konsequent vom Nachwuchs des VFL Wolfsburg angeführt. Mit 54 Punkten und einem Spiel weniger stehen sie vor der Berliner Hertha Jugend, die 50 Punkte ins Feld führt. Wenn Wolfsburg sein Nachholspiel nutzt kann ein beruhigender 7 Punkte Vorsprung daraus entstehen. Abgeschlagen mit 38 Punkten kommt die U19 von RB Leipzig, die wohl keine Chance mehr auf die KO-Spiele hat.

Am unteren Ende der Tabelle zeigt sich, wie wichtig der Sieg Jenas war, die damit 3 Punkte Abstand auf den Tabellenletzten des Fußballprojekts JFV Nordwest bekommen und somit im Abstiegskampf Boden gut machen konnten.

Alles offen in der Staffel West

Die Staffel West ist wohl die zurzeit spannendste aller 3 Staffeln. Die Liga wird immer noch von der Schalker Knappenschmiede angeführt, die allerdings nur 3 Punkte Vorsprung auf die Jugend des amtierenden A-Jugendmeisters Borussia Dortmund hat. Wiederum nur einen Punkt dahinter liegt die U19 der Werkself aus Leverkusen und selbst die Jugend der Bochumer hat mit 45 Punkten nur 5 Punkte Abstand auf den ersten Tabellenplatz. Mit noch 5 Spieltagen verspricht es hier an Spannung nicht zu mangeln.

Platz 10 (Preußen Münster, 20 Punkte) ist auch nur 6 Punkte von Platz 14 (Viktoria Köln, 14 Punkte) entfernt. Die Staffel ist also vorne und hinten eng beieinander.

Nächstes Wochenende empfängt der Tabellenletzte aus Köln dann den Spitzenreiter Schalke und Rot-Weiß Essen, das mit (U, haha)19 Punkten auf Platz 11 liegt, empfängt Dortmund. Wohlmöglich, dass sich die beiden Spitzenreiter ein Stück weit absetzen werden.

Im Süden übt man von oben grüßen.

In der Staffel Süd/Süd-West grüßen die Bayern von der Spitze. Die Jungs üben schon mal für die Profis. Allerdings haben in den letzten Jahren nur in den seltensten Fällen Jugendspieler des FCB den Sprung in den Profikader geschafft. Vielleicht verhält es sich damit anders, wenn die Münchener Jungs auch U19 Meister werden würden.

3 Punkte dahinter liegen punktgleich Hoffenheim und Kaiserslautern, die sich auch noch berechtigte Hoffnungen auf die Teilnahme an der Ausscheidungsrunde erhoffen. Mit 6 Punkten Abstand auf den 13. nicht so günstig stehen die Jungs der Stuttgarter Kickers auf dem letzten Platz. Da muss ordentlich was passieren, damit das noch etwas gibt. Ein Sieg am Samstag zu Hause gegen Freiburg wäre ein guter Anfang.

Nächstes Wochenende geht es weiter.

Am Samstag und Sonntag gibt es dann wieder einen regulären Spielbetrieb. Und im Mai beginnt schon das Halbfinale der Meisterschaft in der die drei Staffelsieger und ein zweiter, der nach einem Koeffizienten errechnet wird, aufeinander treffen. Wir bleiben auch weiterhin für auch am A-Jugend Ball.

Facebook-Kommentare